an intive company
Folgen Sie uns auf:

Digital leben – auch im Auto

iNTENCE treibt die digitale Vernetzung im Auto weiter voran

Wie werden wir im Jahr 2030 arbeiten? Werden alle Autos autonom fahren? Auf diese Fragen gibt iNTENCE in der Beilage der Wirtschaftszeitung zum Thema „Digitalisierung“ genaue Antworten. Als Spezialist für die Entwicklung softwareintensiver Systeme, gestaltet iNTENCE schon heute Zukunftsszenarien und beeinflusst die moderne Entwicklung von morgen.

Die Digitalisierung birgt sowohl für die darin tätigen Unternehmen als auch die Branche zahlreiche Chancen. Wie genau es iNTENCE gelingt diese zu nutzen, erzählt der iNTENCE-Geschäftsführer Peter Schmidt in einem persönlichen Interview.  

„Digital leben – auch im Auto“
(Oktober-Ausgabe der Wirtschaftszeitung 10/2018)

REGENSBURG/INGOLSTADT. Kundentermin im Jahr 2030: Über den Eintrag in seinen Terminkalender bucht der Mitarbeiter automatisch ein selbstfahrendes Auto. Dieses kommt pünktlich vor den Firmensitz seines  Arbeitgebers gefahren. Der Fahrgast steigt ein, sein Notebook und sein Handy verbinden sich mit dem „rollenden Computer“. Die Fahrzeit nutzt er, um den Termin vorzubereiten. Am Zielort angekommen lässt der Mitarbeiter das Auto noch kurz an einer Shoppingmall stoppen. Vor dem Haupteingang steigt er einfach aus – den Parkplatz sucht sich das Auto selbst. Via App kann er es binnen weniger Minuten wieder zurückrufen.
Auch wenn dieses Szenario noch eine Zukunftsvision ist – utopisch ist sie längst nicht mehr. (...)

„Im Aufwind der Digitalisierung“
iNTENCE-Geschäftsführer Peter Schmidt, spricht über die Chancen durch die Digitalisierung
des Autos – für die Branche und für sein Unternehmen.

(Oktober-Ausgabe der Wirtschaftszeitung 10/2018)

Herr Schmidt, das Auto wird immer mehr zum Teil des digitalen Alltags der Kunden. Was bedeutet das für Hersteller und Zulieferer?

Peter Schmidt: Kunden erwarten eine User Experience aus einem Guss, das heißt, sie möchten ihr digitales Leben ohne Bruch ins Auto mitnehmen. Das verändert die Geschäftslogik in der Branche. Digitale Dienstleistungen sind nicht länger ein Zusatzgeschäft, sondern rücken ins Zentrum. Digitale Geschäftsmodelle erfordern von den Unternehmen ein experimentierfreudiges Herangehen, agile Entwicklungsmethoden und eine Unternehmenskultur, die dies auch zulässt.

Warum erfordert die Digitalisierung des Autos agile Entwicklungsmethoden? (...)

Komplette Ausgabe zum Download unter: www.die-wirtschaftszeitung.de/epaper

« zurück zur Übersicht
Folgen Sie uns auf: 2018 © iNTENCE automotive electronics GmbH