Das iNTENCE-Erfolgsrezept: zufriedene Mitarbeiter

"Cultural Fit" als Strategie der Personalauswahl

In der Januar-Ausgabe der Wirtschaftszeitung gab es eine Themenbeilage zum Thema Karriere. In dieser berichten Firmen wie sie Mitarbeiter heute finden und an das Unternehmen binden. In dem Interview, das mit dem iNTENCE-Geschäftsführer Peter Schmidt geführt wurde, zeigt er wie sich die Unternehmensstrategie sowohl im Recruitung als auch in der Mitarbeiterentwicklung- und Betreuung widerspiegelt.

"Cultural Fit" als Strategie der Personalauswahl - iNTENCE-Geschäftsführer Peter Schmidt im Interview
(Januar-Ausgabe der Wirtschaftszeitung 01/2019)

Herr Schmidt, Sie sagen schon der Start von iNTENCE vor 11 Jahren war außergewöhnlich. Warum?

Peter Schmidt: Zur damaligen Zeit waren Fahrzeugbau und Softwareentwicklung noch nicht zu der Einheit zusammengewachsen, wie wir sie heute kennen. Wir haben uns deshalb genau in der Mitte platziert und uns seit der Gründung fachlich wie personell auf das Thema Software Engineering im Automotivebereich spezialisiert. Durch diese strategische Positionierung haben wir uns heute eine gute Ausgangssituation erarbeitet. So konnten wir uns in der Entwicklung von Zukunftsthemen einen entscheidenen Vorsprung verschaffen. Spätestens seit Autonomes Fahren und künstliche Intelligenz aber auch IT-Sicherheit in der Automotivebranche Einzug gehalten haben, ist Software Engineering das Innovationsthema Nummer eins. So hat sich unsere frühere Spezialisierung voll ausgezahlt.

Sie hatten bis etwa 2012 "nur" 20 Mitarbeiter, dann plötzlich ging das Thema Personal durch die Decke.

Peter Schmidt: Als die Firma 2007 gegründet wurde, hatten wir ein Personalziel von 20 Mitarbeitern. An die Zahl von 140 hätten wir damals im Traum nicht gedacht. (...)

Komplettes Interview

Das iNTENCE-Erfolgsrezept: zufriedene Mitarbeiter

Die Unternehmensstrategie spiegelt sich auch im Recruiting und der Mitarbeiterbetreuung- und entwicklung wider. 2018 verzeichnete iNTENCE 54 Neueinstellungen.

100 Prozent Weiterempfehlung durch die Mitarbeiter. Nicht viele Unternehmen schaffen diesen Wert bei Arbeitsplatzbewertungsportalen. iNTENCE, seit mehr als elf Jahren erfolgreicher Automotive-Softwareentwickler mit Standorten in Regensburg, Buxheim und neuerdings München, erarbeitet sich diesen Status permanent neu mit dem Credo: "Unsere Mitarbeiterzufriedenheit ist die Basis für die Zufriedenheit unserer Kunden." Julia Meier ist Human Resources (HR) Business Partner bei iNTENCE - und etwas mehr als nur Personalbeauftragte: "Recruitung, Mitarbeiterbetreuung- und -entwicklung sind bei iNTENCE kein isolierter Aspekt. HR arbeitet Hand in Hand mit den Fachbereichen und wird bei der Gestaltung der Unternehmensstrategie mit einbezogen", sagt Meier. (...)

Kompletter Artikel

Komplette Ausgabe der Wirtschaftszeitung Ausgabe 01/2019

« zurück zur Übersicht
2019 © iNTENCE automotive electronics GmbH