an intive company
Folgen Sie uns auf:

Künstliche Intelligenz: Das Auto lernt lernen

iNTENCE-Projekthausleiter Marek Mayer im Gespräch mit der Wirtschaftszeitung

Enorme Entwicklungssprünge im Bereich der künstlichen Intelligenz machen den Weg frei für das autonome Auto. Intence entwickelt und erprobt KI-Anwendungen

Im Gespräch mit der Wirtschaftszeitung (Ausgabe Juni 2018) erzählt Marek Mayer, der Projekthausleiter für Künstliche Intelligenz und Algorithmik, über die Chancen und Risiken der Künstlichen Intelligenz.

Einsteigen, Ziel nennen, zurücklehnen. Das Fahren ist die Augabe des Autos. Es navigiert, kann mit jeder Verkehrssituation umgehen, achtet auf das Wetter, antizipiert das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer - ebenso wie etwaige Hinternisse, die hinter der Kurve auftauchen könnten. Im Blick hat es auch seinen Passagier, dessen Vorlieben es bereits kennt - und immer besser kennenlernt. Geht die Fahrt durch eine unbekannte Gegend, wir das Auto seinen geschichtlich interessierten Passagier auf bedeutsame Sehenswürdigkeiten hinweisen, dem passionierten Golfer wird es verraten, dass die Fahrt in Kürze an einem 18-Loch-Golfplatz vorbeiführt. Soweit die Vision vom autonomen Fahren, genauer gesagt von der Stufe fünf des autonomen Fahrens, bei der das Auto vollständig die Fahraufgabe übernommen hat. Wann sie Wirklichkeit wird, daran scheiden sich die Geister. Es gibt jedoch eine Entwicklung, die das fahrerlose Auto schneller als erwartet auf die Straßen bringen könnte: die künstliche Intelligenz (KI), deren Entwicklung seit circa 2010 enorm Fahrt aufgenommen hat. (...) Link zum Artikel

www.die-wirtschaftszeitung.de/epaper

« zurück zur Übersicht
Folgen Sie uns auf: 2018 © iNTENCE automotive electronics GmbH